Wegbeschreibung

amsel maus gruppe1 Auf die Höh‘

Veitshöchheim – Schenkenturm

Gehen Sie am Schloss und dem Rokokogarten vorbei, durch ein Wohngebiet bis Sie in die Weinberge gelangen, dann bergauf. Schließlich weitet sich der Blick am Schenkenturm auf das Maintal. Vielleicht sehen Sie einen Segelflieger oder ein Sportflugzeug, denn am Schenkenturm befindet sich ein kleiner Flugplatz.
Start Veitshöchheim, Bahnhof
Kilometer: 4
Gehzeit: 1 Stunde

amsel maus gruppe2 Im Wasserparadies

Schenkenturm – Zell am Main

Vom Schenkenturm gehen Sie durch ein Industriegebiet bergab. An der Brücke über den Main liegt rechts von Ihnen der Stammsitz der Koenig & Bauer AG, die älteste Druckmaschinenfabrik der Welt. Sie überqueren den Main und erblicken links die barocke Klosteranlage Oberzell und im Vordergrund das Wasserwerk, das der wichtigste Wasserlieferant für die Stadt Würzburg ist.
Kilometer: 2
Gehzeit: 30 Minuten

amsel maus gruppe3 Herrliche Aussichten

Zell am Main – Küsterberg

Am Wasserwerk laufen Sie Richtung MainRadweg. Wandern Sie main-abwärts bis zur Abzweigung Judenhof. Dort vorbei an der evang. Versöhnungskirche und der Rosenbaumschen Laubhütte, rechts auf die Hauptstraße bis Sie die „Neue Straße“ erreichen. Nach dem Aufstieg haben Sie an der Schutzhütte einen wunderbaren Blick auf Würzburg, die Festung Marienberg und die bekannte Weinlage Würzburger Stein.
Start Zell am Main, Bushaltestelle Wasserwerk
Kilometer: 2
Gehzeit: 30 Minuten

amsel maus gruppe4 Idyllische Ruhe

Küsterberg - Steinhaugshof

Von der Schutzhütte aus wandern Sie durch Felder und ein schattiges Waldstück hinunter in das Bachwiesental. Anschließend geht es wieder bergauf bis sich Ihnen der Rundumblick auf die Fränkische Platte bietet.
Kilometer: 4
Gehzeit: 1 Stunde

amsel maus gruppe5 Sonne pur

Steinhaugshof – Käppele

Auf einem sonnigen Streckenabschnitt bleiben Sie auf der Höhe bis zum Volkenberg. Nach einem kurzen Marsch auf dem Waldweg öffnet sich der Blick am „Erlabrunner Käppele“ auf das Maintal und die gegenüberliegenden Thüngersheimer Weinberge.
Start Margetshöchheim, Margaretenhalle
Kilometer: 4
Gehzeit: 1 Stunde

amsel maus gruppe6 Märchenhaft

Käppele – Wartturm

Ein idyllischer Weg führt Sie durch den größten zusammenhängenden Schwarzkieferwald Deutschlands, der gesamt ca. 120 Hektar umfasst, und Sie gelangen zum Wartturm, einem ehemaliger Wachtturm aus dem 15. Jahrhundert.
Start Erlabrunn, Mainleite
Kilometer: 2
Gehzeit: 15 Minuten

amsel maus gruppe7 Zurück zum Main

Wartturm – Zellingen

Durch Feldfluren wandern Sie an Aussiedlerhöfen vorbei und sehen auf die imposante ICE-Trasse. Vor Ihnen dehnt sich das Zellingen Becken aus, begrenzt durch die aufstrebenden Muschelkalkfelsen des Benediktusberges. Sie erreichen Zellingen.
Start Leinach, Julius-Echter-Kirche (Unterleinach)
Kilometer: 4
Gehzeit: 1 Stunde

amsel maus gruppe8 Mächtige Muschelkalkfelsen

Zellingen – Retzbach

Sie passieren das Rathaus, laufen unter dem Torturm mit seiner imposanten barocken Haube hindurch, durchqueren den Altort und gelangen an die Fußgängerbrücke am Mainufer. Vom dort blicken Sie auf die von Balthasar Neumann erbaute Pfarrkirche und auf die spektakulär gelegene Benediktushöhe. Über die alte Mainbrücke erreichen Sie Retzbach, die Wallfahrtskirche „Maria im Grünen Tal“ und den Gesundheitsgarten. Die Treppen links vor der Wallfahrtskirche führen auf den Hauenweg.
Start Zellingen, Rathaus
Kilometer: 4
Gehzeit: 15 Minuten

amsel maus gruppe9 Im Einklang mit der Natur

Retzbach – Retzstadt

Über die Höhe folgen Sie dem Weg nach Retzstadt. Vor Ihnen liegt das idyllische Retztal, mainabwärts sieht man bis Karlstadt und in der Ferne bis zu den Bergen der Rhön. Der Abstieg nach Retzstadt führt durch die eindrucksvollen Steillagen der Weinlage Retzstadter Langenberg.
Start Retzbach, Mainufer an der Brücke
Kilometer: 7
Gehzeit: 1 Stunde, 45 Minuten

amsel maus gruppe10 Einzigartige Aussicht

Retzstadt – Breitfeldhöhe

Der Anstieg von Retzstadt auf die Breitfeldhöhe ist einer der längsten der Wanderung. Die Anstrengung lohnt sich, denn mit 387 Metern ist es der höchste Punkt des Maindreiecks, von dem Sie eine herrliche Aussicht auf den Spessart, die Rhön, den Steigerwald und das Fränkische Weinland haben.
Start Retzstadt, Platz der Freundschaft
Kilometer: 3
Gehzeit: 45 Minuten

amsel maus gruppe11 Der magische Ort

Breitfeldhöhe - terroir f „Mythologie des Weins“

Am Modellflugplatz vorbei, Richtung Thüngersheim zu einem der magischen Orte des Frankenweins, ein sogenanntes „terroir f“. Von dort haben Sie einen phantastischen Blick über das Maintal, auf Erlabrunn am gegenüberliegenden Hang und das Erlabrunner Käppele auf der Höhe.
Kilometer: 3
Gehzeit: 45 Minuten

amsel maus gruppe12 Umgeben von Wein

terroir f „Mythologie des Weins“ - terroir f „Wein & Wissenschaft“

Umgeben von Wein wandern Sie auf einem sonnigen Weg durch bekannte Thüngersheimer Weinlagen wie Scharlachberg oder Ravensburg. Sie erreichen den zweiten terroir f, ein bezaubernder Ort, um eine kleine Pause einzulegen.
Start Thüngersheim, Raiffeisen Sporthalle
Kilometer: 4
Gehzeit: 1 Stunde

amsel maus gruppe13 Unendliche Weite

terroir f „Wein & Wissenschaft“ - Veitshöchheim

An der Ruine Ravensburg vorbei kommen Sie zur Veitshöchheimer Weinlage Sonnenschein. Genießen Sie vor dem Abstieg nach Veitshöchheim den traumhaften Ausblick auf das Maintal von Zell, auf die Streuobstwiesen um Margetshöchheim und in der Ferne auf die Weinberge von Erlabrunn.
Kilometer: 5
Gehzeit: 1 Stunde, 15 Minuten

 

Gefördert durch
Gefördert durch

Events nach Datum

Dezember 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31

Aktuelle Events

14.12.2018
09:00 - 13:00 Uhr
Grüner Markt
14.12.2018
18:00 -
Glühweinwinter
15.12.2018
14:30 - 20:00 Uhr
Altortweihnacht Veitshöchheim "Rock-Christmas"
15.12.2018
18:00 -
Glühweinwinter
15.12.2018
14:30 - 20:00 Uhr
Altortweihnacht Veitshöchheim "Rock-Christmas"

Veranstaltung suchen